Einsatz Nr. 7: Brand Schöppenstedter Turm

Datum:16.04.2024 – 18.04.2024
Uhrzeit:mehrere Schichten
weitere Einheiten:BF, FF, weitere Kräfte

Am 16. April 2024 erschütterte ein verheerender Großbrand das Industriegebiet Schöppenstedter Turm in Braunschweig, als die Flammen Teile einer Firma für Aerosole und Sprayprodukte zerstörten. Das Ausmaß des Feuers war so gewaltig, dass die Rauchwolke bis in die Region Braunschweig zu sehen war.
Der Einsatz der Rettungskräfte gestaltete sich außerordentlich schwierig und gefährlich. Fünf Einsatzkräfte wurden bei dem Brand verletzt, mehr als 250 Feuerwehrleute waren über 72 Stunden lang unermüdlich im Einsatz. Eine weitere Herausforderung stellte die akute Einsturzgefahr der Gebäude auf dem Firmengelände dar. Besonders heikel war die Eindämmung einer Gasflamme, die aus einem havarierten Tankwagen austrat. Rund eineinhalb Tonnen Gas wurden kontrolliert abgebrannt, um eine weitere Eskalation der Situation zu verhindern.
Die Löscharbeiten gestalteten sich äußerst langwierig und dauerten an. Die Feuerwehr Braunschweig bezeichnete den Einsatz als den größten und gefährlichsten Brand, den die Stadt bisher erlebt habe. Genaue Zahlen und Daten werden derzeit von den Einsatzkräften ausgewertet.
Als Feuerwehr Dibbesdorf waren wir mit dem Fachzug Personalreserve und Fachzug Versorgung vor Ort.